Wie entsteht Regen? – Das Prinzip Niederschlag

In der nördlichen Hemisphäre hat der Sommer Einzug gehalten und läutet damit den Beginn der Sturm- und Regenzeit ein. Die meteorologischen Phänomene und ihre Auswirkungen können je nach den regionalen Gegebenheiten unterschiedlich sein. Doch unabhängig vom Ort und seinen lokalen Besonderheiten bestimmt das Prinzip von Verdunstung und Niederschlag den Wasserkreislauf und damit die Grundlage für das Leben auf unserem Planeten. Weiterlesen ›

Frische Luft gegen die Corona-Pandemie: Raumklimamessung mit dem OPUS20 TCO

Über ein halbes Jahr hält Corona die Welt schon in Atem, und obwohl wir immer mehr über das SARS-CoV-2-Virus wissen, ist ein Impfstoff noch nicht in Sicht. Derweil rückt der Einfluss der Raumluft auf die Übertragung in den Fokus der Wissenschaft. Messgeräte zur Überwachung der Luftqualität, wie das Lufft OPUS20 TCO, könnten einen wichtigen Beitrag zum Kampf gegen die Pandemie leisten.

Weiterlesen ›

Wie Städte mit Daten zu Smart Cities wachsen

Eine intelligente Stadt erleichtert das Leben ihrer Bewohner und Verwaltung. Ob Parkplatzsuche, Abfallentsorgung, Bewässerung oder Winterdienst – die Pioniergemeinde Herrenberg erledigt mithilfe von Daten viele ihrer Aufgaben cleverer und effizienter als früher. Der intelligente Winterdienst basiert auf Sensoren von Lufft.

Weiterlesen ›

Wie Wetterdaten unser Stromnetz besser machen

Unser Stromnetz verträgt mehr Leistung – wenn das Wetter mitspielt. Mithilfe von meteorologischen Daten passen Netzbetreiber die Kapazität ihrer Stromleitungen an die klimatischen Bedingungen an. Für das sogenannte Freileitungsmonitoring installieren sie Wetterstationen an ihren Strommasten.

Weiterlesen ›