Gefahr durch verminderte Sichtweite im Straßenverkehr

Im Herbst und Winter sind Autofahrer neben schlechten Fahrbahnbedingungen durch Nässe, feuchtes Laub und Glätte, oft auch häufig durch eingeschränkte Sichtverhältnisse beeinträchtigt. Dies führt häufig zu Unfällen. Messtechnik von Lufft kann Abhilfe schaffen…

Weiterlesen ›

Wettersensoren von Lufft beim FIFA World Cup 2014 in Brasilien

Lufft-Wettersensoren sind bei der FIFA Weltmeisterschaft 2014 für die Wettererfassung zuständig. Die Wetterdaten werden direkt in den Fußballstadien, verteilt im ganzen Land, gemessen. Die Kompaktwetterstation WS301-UMB ist Teil dieser mobilen Erfassung der Klimadaten während der Fußballspiele. Die All-in-One Station kann zahlreiche Wetterdaten gleichzeitig aufnehmen. Weitere Infos zu diesem spannenden Projekt in unserem Blogbeitrag…

Weiterlesen ›

Eine Produktentwicklung ist niemals zu Ende

Die Historie der Lufft-Straßensensorik, gebloggt von Klaus Hirzel: Der erste passive Fahrbahnsensor von Lufft hieß IRS20. Gefolgt von dem IRS21. Dann kam der IRS31. Und in diesem Herbst führen wir den IRS31Pro weltweit in die Märkte ein. Mehr dazu in diesem Blog!

Weiterlesen ›

Fit für die Energiewende – der Lufft Ultraschall-Anemometer

Udo Kronmüller, unser Vertriebsbereichsleiter – Geschäftsbereich „Wind & Wetter“, stellte sich den Fragen des Online-Branchenportals windmesse.de. Lesen Sie im kompletten Interview, wie die Lufft-Ultraschall-Anemometer konsequent für den extremen Einsatz auf Windkraftanlagen fit gemacht wurden.

Weiterlesen ›