Daten, Prognosen und Warnungen: Meteomedia Wettercockpit

Meteorologische Messgeräte Lufft meteomedia Meteorology with lufft weather station

Meteorologische Messgeräte der Firma Lufft werden vielerorts eingesetzt. Seit einigen Jahren kommen auch im dichten Messnetz der Schweizer Unwetterzentrale www.meteocentrale.ch – zunehmend die Lufft All-in-One Systeme zum Einsatz, vor allem in Bergregionen. Die Schweizer Unwetterzentrale ist ein Projekt des privaten Schweizer Wetterdienstes Meteomedia mit Sitz in Appenzell, der ab 20. März 2014 unter dem Namen MeteoGroup Switzerland auftritt. Neben einem sehr dichten Netz eigener Wetterstationen in der Schweiz sowie in Deutschland – insgesamt circa 900 Stationen – betreibt Meteomedia auch europaweite Unwetterzentralen.

Für genaue lokale Wetterprognosen hat Meteomedia in den letzten Jahren sein MOS (model output statistics)-Vorhersageverfahren immer mehr verbessert. Durch statistisches Postprocessing (stepwise multiple regression) der grossräumigen Modellvorhersagen mit lokalen Messungen werden sehr genaue örtliche Prognosen erstellt. Diese erfassen – gerade im alpinen Raum mit der komplexen Topographie – die  vielfältigen lokalen Wetterphänomene erstaunlich gut: wie Land-/Seewind, Berg-/Talwind, Föhn, Inversionen, lokales Absinken der Schneefallgrenze, usw.. Der intelligente, adaptive Mix aus 5 verschiedenen Modell-MOS Vorhersagen weist eine hohe Trefferquote auf, bestätigt in verschiedenen Prognosevergleichen.

Meteomedia hat nun in Zusammenarbeit mit der Firma Lufft das webbasierte Visualsierungstool „Wettercockpit“ entwickelt, das mit verschiedenen Widget’s sowohl aktuelle Daten, als auch Prognosen sowie die lokalen Unwetterwarnungen auf einer Oberfläche vereint.

Meteorologische Messgeräte  Meteomedia Lufft Weathercockpit

Visualsierungstool „Wettercockpit“
für die Lufft Wetterstation bei der Sprungschanze in Oberstdorf

Eine WS600 Lufft Wetterstation steht bei der Sprungschanze in Oberstdorf, alljährlicher Austragungsort der berühmten Vierschanzentournee. Dem Veranstalter, OK, Rennleiter und den FIS-Vertretern stehen mit dem neuen Portal alle wichtigen Daten zur Verfügung: aktuelle Werte, Rückblick, Prognose und auch lokale Unwetterwarnung.

Je nach Bedarf können weitere Widget’s aufgeschaltet werden: zum Beispiel Radar- oder Satellitenbilder, Blitzortungen oder Wetterampeln für Entscheidungsträger. Meteomedia entwickelt laufend neue Widget’s , die alle Wetterbedürfnisse im Bereich Event, Tourismus, Logistik, Verkehr, aber auch Retail abdecken.

DSC_2653_joachimschug Informationen zum Autor:
Mein Name ist Joachim Schug, Diplom-Meteorologe und seit 7 Jahren Leiter der erfolgreichen Schweizer  Unwetterzentrale. Auch im Zusammenhang mit Eventwetter nutze ich mehr und mehr die neue Lufft Messtechnik.

Werden Sie Gastautor bei Lufft Anfrage stellen ›
  1. Avatar
    Joachim Schug

    Hallo Herr Burg

    Stationsbetreiber erhalten jetzt ein persönliches Wettercockpit in der Basis-Version – als Nachfolgeprodukt von meteoscan.

    Viele Grüsse
    Joachim Schug

Mehr zum Thema: