toggle menu

WS200-UMB Intelligente Wettersensorik

Kompakter All-in-One-Wettersensor zur Messung von Windrichtung und Windgeschwindigkeit.

Aus der WS-Produktfamilie, der professionellen intelligenten Messwertgeber mit digitaler Schnittstelle für Umweltanwendungen. Die Windmessung erfolgt mit Ultraschall-Sensorik. Die Messdatenausgabe unterstützt die Protokolle: UMB-Binär, UMB-ASCII, SDI-12, MODBUS

  • Windrichtung und Windgeschwindigkeit
  • Ultraschall/Wind
  • Kompakter All-in-One-Wettersensor, Stromsparmodus, Heizung, wartungsfreies Messverfahren, offenes Kommunikationsprotokoll
  • RS485, 2-Draht, halbduplex; UMB, SDI-12, Modbus
  • 8371.U01
Angebot oder Beratung anfordern

Vorteile des intelligenten Wettersensors WS200

  • Eingebaute Datenvorverarbeitung, universelle Schnittstellen und frei wählbare Ausgangsprotokolle
  • Kompatibel mit vielen handelsüblichen Meteo-/ HydroMeteo-Datenloggern und PLS-Systemen dank seines offenen Kommunikationsprotokolls
  • Wartungsfreier Betrieb - ohne bewegliche Teile, die verschleißen können
  • Geeignet für alle Klimazonen; auch für solarbetriebene automatische Meteo-Stationen

 

Anwendungsbeispiele des intelligenten Wettersensors WS200

Der robuste und wartungsfreie intelligente Wettersensor WS200 ist für professionelle meteorologische Anwendungen in allen Klimazonen konzipiert. Es liefert zuverlässig Daten - selbst unter extremen Umgebungsbedingungen.

Anwendungsbeispiele:

  • Zur Wetterbeobachtung in Straßen- und Verkehrsleitsystemen
  • Überwachung von Photovoltaik-Anlagen
  • Als Teil einer automatischen Wetterstation/ als Wettersensor (AWS)
  • Als Teil hydro-meteorologischer Messstationen
  • Als Wettersensor in Gebäudeautomationssystemen
  • Als wichtige Komponente in Flughafen, Hafen- oder Schiffswetterstationen
  • Zur Integration in verschiedene andere Systeme bzw. Lösungen, in denen Umweltdaten benötigt werden
Bedienanleitung - Lufft - UMB - Config - Tool (DE)
Bedienanleitung - Lufft - UMB - Protokoll (DE)
Bedienanleitung - Lufft - WSxxx - UMB - Wettersensoren (DE)
V44
EU declaration of conformity - Lufft WS Family
EU declaration of conformity - Lufft WS Family
Firmware - WSXXX
For WSXXX device versions ≥30 (see serial number) / Für WSXXX Gerätenummern ≥30 (siehe Seriennummer)
Firmware - WSXXX
For WSXXX device versions 1 - 29 (see serial number) / Für WSXXX Geräteversionen 1 - 29 (siehe Seriennummer)
Quickstart - Lufft WSXXX - Smart Weather Sensor Family (DE/EN)
RoHS - WSxxx Weather sensors
RoHS - Declaration of Conformity / Konformitätserklärung - WSxxx Weather sensors
Software - Lufft - ConfigTool .NET
Version 1.4
Software - UMB Config Tool
Video - Lufft: Leidenschaft für Präzision (Imagefilm)
Video - WS Produktfamilie: 10 Jahre Lufft WS-Familie - Eine Erfolgsgeschichte
Video - WS Produktfamilie: Das modulare Konzept der WS - Familie
Video - WS-Familie - Integration externer Sensoren
Als Pdf herunterladen
Allgemein
Abmessungen Ø ca. 150mm, Höhe ca. 194mm
Gewicht ca. 0,8kg
Schnittstelle RS485, 2-Draht, halbduplex
Spannungsversorgung 11…32 VDC
Spannungsversorgung 5…11 VDC (Betrieb mit eingeschränkte Messgenauigkeit)
Spannungsversorgung 24 VDC +/- 10% (Heizung)
Leistungsaufnahme 20 VA (Heizung)
zul. Betriebstemperatur 50 ... 60°C (mit Heizung)
zul. rel. Feuchte 0...100% r.F.
Kabellänge 10m
Schutzart Gehäuse IP66
Masthalterung passend für Mastdurchmesser 60 - 76mm
Windrichtung
Prinzip Ultraschall
Messbereich 0 ... 359.9 °
Einheit °
Genauigkeit < 3° RMSE > 1,0m/s
Windgeschwindigkeit
Prinzip Ultraschall
Messbereich 0 ... 75 m/s
Einheit m/s
Genauigkeit ±0,3m/s oder ±3% (0...35m/s) ±5% (>35m/s) RMS
Auflösung 0.1 m/s
Als Pdf herunterladen

WS Produktfamilie: Kommunikation nach Protokollwechsel

Wie kann man nach einem Protokollwechsel der WS-Sensorik via UMB-Config-Tool kommunizieren?

Nach einem Reset (Aus/Ein schalten Sensor) startet die WS-Sensorik unabhängig von der eingestellten Baudrate und dem Protokoll in den ersten 5 Sekunden im UMB-Binär-Protokoll und einer Baudrate von 19200Bd, somit ist in dieser Zeit der Sensor über das UMB-Config-Tool erreichbar.

Nach diesem ersten Kontakt, wird das Protokoll erst nach 10 Minuten wieder auf das konfigurierte Protokoll umschalten.

WS Produktfamilie: SDI-12 Verdrahtungsplan für Geräteausführung ≥ Version 42

Der Verdrahtungsplan neuer WSen hat sich gegenüber dem Verdrahtungsplan älterer WS-Sensoren verändert.

Der neue Verdrahtungsplan (ab Version 42) sieht folgendermaßen aus:

  • + VDD = braun
  • GND = weiß
  • SDI12_Signal = gelb
  • SDI12_GND = weiß


Dies wird auch als Hinweis im neuesten WS-Sensor-Handbuch (Abschnitt 8 Verbindungen) erwähnt.

Zurück