toggle menu

Neues Wetterstations-Netzwerk in Sheffield

OTT HydroMet installiert fünfzehn automatische Wetterstationen als Teil des Urban Flows Observatory der University of Sheffield, das von den Departments of Civil and Structural Engineering und Automatic Control and Systems Engineering (ACSE) geleitet wird. Die Messstellen befinden sich verkehrsgünstig an den Sheffield-Schulen, und die Daten der Stationen werden zu den umfassenderen Zielen des Projekts zur Umweltüberwachung beitragen, zu denen auch die kostenlose Veröffentlichung von Daten gehört.

Wie die meisten Städte steht Sheffield vor Herausforderungen in Bezug auf Luftqualität, CO2-Emissionen, Verkehrsüberlastung und Klimawandel. Das Urban Flows Observatory arbeitet daher daran, den Energieverbrauch in der gesamten Stadt besser zu verstehen, indem es eine Vielzahl von Umwelt- und Atmosphärendatenquellen kombiniert, um ein dynamisches Modell der Energie- und Ressourcenflüsse in der Stadt zu erstellen. Natürlich spielen dabei die Wetterbedingungen eine wichtige Rolle, daher wurde OTT Hydromet mit dem Aufbau eines meteorologischen Überwachungsnetzes beauftragt.

Jede Wetterstation beinhaltet eine wartungsarme, stromsparende Lufft WS700 Wetterstation zur Erfassung von Windgeschwindigkeit und -richtung, Temperatur, Niederschlagsmenge und -intensität, relativer Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und Sonneneinstrahlung. Jede Station beinhaltet auch einen kostengünstigen Kohlendioxid-Sensor sowie einen batteriebetriebenen OTT netDL 1000 Datenlogger, der Echtzeitdaten an eine zentrale Plattform überträgt.

Steve Jubb ist Chief Technical Officer für das Urban Flows Observatory an der University of Sheffield. Er ist verantwortlich für die Bereitstellung der System-Plattform, die es dem Observatorium ermöglichen, die für das Observatorium und die damit verbundenen Forschungsprojekte erforderlichen Datenströme zu sammeln, zu verarbeiten und grafisch aufzubereiten. Er sagt: "Meteorologische Daten sind von entscheidender Bedeutung, wenn wir beispielsweise die Faktoren, die die Luftqualität beeinflussen, besser verstehen möchten. Lokalisierte Wetterdaten werden jedoch an sich wichtig sein und uns helfen, Trends zu beobachten, Standorte mit und ohne Grünfläche zu vergleichen und mögliche Auswirkungen von städtischen Wärmeinseln zu untersuchen."

Die Lage der Wetterstationen an ausgewählten Schulen sorgt für eine gute Verteilung der Überwachungsstandorte in der Stadt und wird die Schüler hoffentlich ermutigen, auf die Daten zuzugreifen. Dies unterstreicht einen weiteren Schwerpunkt des Projekts, nämlich die Einbeziehung der Bürger in die Erhebung und das Verständnis von Umweltdaten.

Das Urban Flows Observatory ist Teil eines größeren Netzwerks von UK Urban Observatories, einem Gemeinschaftsprojekt unter der Leitung der Universitäten Newcastle, Bristol und Sheffield, und Teil von UKCRIC (UK Collaboratorium for Research in Infrastructure and Cities), das sich mit Fragen der Infrastrukturentwicklung befasst.

Die Installation der Wetterstationen wird in der Oktoberhälfte abgeschlossen sein, und Steve Jubb hofft, dass die Daten bis Ende des Jahres öffentlich zugänglich sein werden.

All-in-One-Wettersensor WS700 zur Messung von Temperatur, relativer Feuchte, Niederschlagsintensität, Niederschlagsart, Niederschlagsmenge, Luftdruck, Windrichtung, Windgeschwindigkeit und Strahlung.

WS700-UMB Intelligente Wettersensorik

All-in-One-Wettersensor zur Messung von Temperatur, relativer Feuchte, Niederschlagsintensität, Niederschlagsart, Niederschlagsmenge, Luftdruck, Windrichtung, Windgeschwindigkeit und Strahlung.

Intelligente Wettersensorik aus der WS-Serie zur Messung von Lufttemperatur, relativer Feuchte, Niederschlagsintensität, Niederschlagsart, Niederschlagsmenge, Luftdruck, Windrichtung, Windgeschwindigkeit und Strahlung.

  • Temperatur, relative Feuchte, Niederschlagsintensität, Niederschlagsart, Niederschlagsmenge, Luftdruck, Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Strahlung
  • Ultraschall/Wind, NTC/T, kapazitiv/RF, MEMS kapazitiv/Luftdruck, Thermopile/Strahlung, Radar/Niederschlag
  • Kompakter All-in-One-Wettersensor, Stromsparmodus, Heizung, ventilierter Strahlenschutz, wartungsfreies Messverfahren, offenes Kommunikationsprotokoll
  • RS485 mit unterstützten Protokollen UMB-Binär, UMB-ASCII, Modbus-RTU, Modbus-ASCII, XDR, SDI-12
Zurück zur Übersicht